Glaubt man der einschlägigen Werbung, ist das Smart House auf dem Vormarsch. Doch was steckt hinter diesem Stichwort – was kann das Haus von morgen und wie sicher ist es?

Eigentlich ist so ein Smart House eine feine Sache: Das Dachfenster schließt sich automatisch wenn es zu Regnen anfängt, die nicht abgesperrte Terrassentür warnt mich, wenn ich das Haus verlasse, das digitale Thermostet fährt die Heizung herunter, sobald im Haus Durchzug gemacht wird und Spül- und Waschmaschine werden erst dann gestartet, wenn die Photovoltaikanlage auf dem Dach ihre maximale Leistung bringt. Bewegungsmelder alarmieren mich unterwegs, wenn sich in meinem Haus plötzlich jemand aufhält und die Lampen und Jalousien vermitteln Dank eines Zufallsgenerators den Eindruck, dass das Haus bewohnt ist – auch wenn ich mich gerade im Urlaub befinde.

Herzstück eines kompletten Smart House ist ein Gateway, eine zentrale Steuerungseinheit, die diverse Daten (zum Beispiel von Fenster und Türen) empfängt und an andere Systeme (Heizung, Smartphone) weitergibt.

Support und Sicherheit

Man muss natürlich nicht sein ganzes Haus auf einen Schlag umrüsten – es geht auch schrittweise. So kann man beispielsweise auf Funktionen verzichten, die einem selbst unsicher erscheinen: Die Haustür mit dem Smartphone öffnen kann ja ganz praktisch für Leute sein, die ständig ihren Schlüssel vergessen – aber was ist, wenn ein Hacker aktiv wird oder man gleich das Handy verliert?

Im Prinzip gelten hier die klassischen Sicherheitsmaßnahmen: Man sollte nur mit vertrauenswürdigen Anbietern zusammenarbeiten die einen dauerhaften Support und Sicherheitsupdates anbieten, voreingestellte Passwörter müssen sofort durch komplexe Eigenkreationen ersetzt werden und bei einer Cloud-Speicherung ist darauf zu achten, dass die Server in Deutschland stehen. Bei Fachverbänden, Verbraucherorganisationen und den Beratungsstellen der Polizei erhalten Sie bei Interesse ausführliche Informationen.

Stapf + Sturny

Sie wollen bauen! Egal ob Wohnhaus, gewerbliches Gebäude oder ähnliches. Wir sorgen dafür, dass Ihr Neubau auf einem sicheren Fundament steht. Unsere Gutachten dienen Architekten, Statikern und Bauunternehmen als Planungs- und Entscheidungsgrundlagen. Sie sind sich nicht sicher, ob das Grundstück durch die Vornutzung mit Schadstoffen kontaminiert ist? Wir untersuchen den Untergrund, das Grundwasser und die Bodenluft auf Schadstoffe.

Ihr bestehendes Gebäude zeigt Schäden auf? Wir ermitteln die Ursachen und machen Sanierungsvorschläge. Unser breites Leistungsangebot unterstützt Sie bei allen Fragen des Grunds und Bodens. Mit unseren Gutachten gewinnen Sie im Vorfeld Klarheit und Kostensicherheit über die vorhandene Baugrundsituation. Die Planer können die entsprechenden Konsequenzen ziehen und es treten keine bösen Überraschungen zu einem späteren Zeitpunkt auf.

Weitere Beratungsleistungen finden Sie auf unserer Homepage: www.stapfsturny.de

Metallbau Lehr

Die Firma Metallbau Lehr bietet Ihnen automatische Schließ- und Überwachungssysteme und nach dem eigenen Sicherheitsbedürfnis ausgestattete Haustüren. Mit unseren modernen Türlösungen aus Aluminium ist Sicherheit kein Gefühl sondern Gewissheit. Die beginnt schon bei der Widerstandsklasse der Tür selbst und zieht sich über die Art der Verriegelung und Anzahl der Verriegelungspunkte bis hin zu den integrierten Überwachungs-, Bewegungs- und Alarmsystemen.
Moderne Materialien wie Aluminium geben Fenstern heute nicht nur vielfältige Formen und Farben sondern auch vielfältige Funktionen. Fenster werden zum Blickfang eines jeden Gebäudes. Mit entsprechender Verglasung und Verriegelungsmechanismen sowie Einbruchsicherung mit geprüften Einbruchsicherungsklassen RC 1 bis RC 4 können zusätzlich alle Elemente auch elektronisch überwacht werden. (Info: www.metallbau-lehr.de)

| MDL

Bauen, Wohnen & Immobilien: Eine Stadt wächst

image_pdfimage_print