Vitamin D übernimmt in unserem Organismus viele Aufgaben und der Körper kann es selbst herstellen. In den Wintermonaten ist das aber schwierig.

Wird von Vitamin D gesprochen, geht es meist um das Vitamin D3 – das natürliche Vitamin, das der menschliche Körper produziert. Notwendig ist Vitamin D3 vor allem, um die Knochen zu stärken, es spielt außerdem eine wesentliche Rolle bei der Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut. Unter den Vitaminen hat es insofern eine Sonderstellung, als der Körper das Vitamin mit Unterstützung von Sonnenlicht selbst herstellen kann. In der helleren Jahreszeit ist die Deckung des Vitamin D3-Bedarfs von Menschen, die viel draußen sind in der Regel kein Problem. 80 bis 90 Prozent des Bedarfs an Vitamin D3 kann der Körper mit Hilfe von Sonnenlicht selbst produzieren. Im Winter gelingt das kaum. Die Deckung des täglichen Vitamin D3-Bedarfs allein über die Nahrungsaufnahme ist schwierig, es kommt nur begrenzt in Lebensmitteln vor. Am höchsten ist die Konzentration in fetten Fischsorten, wie Makrele, Hering und Lachs.

Vitamin-D-Bildung nimmt mit den Jahren ab

Bekannt ist, dass insbesondere ältere Menschen in Deutschland nicht ausreichend mit Vitamin D3 versorgt sind, da die köpereigene Vitamin-D3-Bildung mit den Jahren abnimmt. Menschen, die sich nur selten draußen aufhalten, oder die ihren Körper gänzlich bedecken beziehungsweise verschleiern, leiden ebenfalls häufiger unter Vitamin D3-Mangel. Der Mangel kann bei Erwachsenen zur Knochenerweichung und zu Osteoporose führen. Mediziner raten daher Risikogruppen, in den Wintermonaten Vitamin D3-Präparate als Nahrungsergänzungsmittel zuzuführen. Zu bedenken ist allerdings, dass eine Vitamin D3-Überdosierung zur Bildung von Nierensteinen oder zu einer Nierenverkalkung führen kann. Feststellen lässt sich ein Vitamin D3-Mangel mit einer (kostenpflichtigen) Blutunter­suchung. Ob die Einnahme von Vitamin D3 sinnvoll ist, sollte mit dem Arzt besprochen werden.

Für die Knochengesundheit ist zudem Kalzium wichtig. Menschen, die viel Milch und Milchprodukte verzehren, sind in der Regel über die Ernährung ausreichend mit Kalzium versorgt. Andere, insbesondere vegan lebende Menschen, können auf grünes Gemüse wie Blattspinat, Grünkohl, Fenchel und Broccoli, Sojamilch, Nüsse, kalziumreiches Mineralwasser sowie kalziumangereicherte Lebensmittel zurückgreifen.

| SoS

 

Fit durch den Winter!

image_print