Die Wahl zum 18. Landtag von Rheinland-Pfalz wird am 14. März 2021 stattfinden. Die Parteien gehen langsam in Stellung und bereiten ihre Landeslisten vor. Die CDU Rheinland-Pfalz hatte am 10.10.2020 ihren Parteitag in Ludwigshafen und die einzige Schlagzeile, die anschließend zu lesen war lautete, dass Christian Baldauf mit 98,6 % auf Platz eins der Liste gewählt wurde. Das war keine große Überraschung.

Was fast nirgendwo zu lesen war, welche Mainzerinnen und Mainzer die Chance haben unsere Stadt im Landtag zu vertreten. Man muss auch lange suchen, bis man es im Netz findet. Gerd Schreiner, Generalsekretär seiner Partei, landet auf Platz 5. Sabine Flegel, die Vorsitzende der Mainzer CDU auf Platz 40 und der Vorsitzende der CDU Stadtratsfraktion, Hannsgeorg Schönig auf Platz 50 (die Liste besteht aus 52 Kandidaten/innen)!

Auf Platz 2 die Bewerberin aus Ernst an der Mosel, Platz 3 aus Diez-Nassau, Platz 4 Koblenz-Montabauer, Platz 6 Ludwigshafen, Platz 7 Daun, usw. und dann auf Platz 40 kommt wieder Mainz.

Auffällig ist übrigens, dass sich auf den Internet- und Facebook-Seiten der CDU Mainz keinerlei Hinweis auf dieses Wahlergebnis findet. Vielleicht ist man mit der Aufarbeitung dieses Desaster noch nicht fertig…

Fertig ist die GRÜNE Landesliste: die erste Mainzer Bewerberin auf Platz 5, Katharina Binz, auf Platz 8 Fabian Ehmann, auf Platz 16 Daniel Köbler. Die Liste besteht aus 70 Bewerber/innen, was schon zeigt, dass diese Partei optimistischer in den Wahlkampf geht. Die SPD wollte am 31.10. in der Halle 45 ihre Kandidaten küren, am 23.10. erfolgte die Ausladung, »angesichts der derzeitigen In­fektionsrate sowie der Einstufung von Mainz als Risikogebiet«. Dann wollen wir mal hoffen, dass die SPD-Delegierten im nächsten Jahr Mainz nicht weiterhin als Risikogebiet einschätzen.

Mal sehen, ob die fehlende Präsenz Mainzer Kandidaten/-innen bei der CDU ein Ausrutscher war und am Personalangebot lag oder ob die Reben und Rüben Regionen in Rheinland-Pfalz einen stärkeren Einfluss auf die Landespolitik zu Lasten von Mainz durchsetzen wollen.

| Mogunzius

 

Mogunzius & sein Mainz: Mainz first

image_print