Der Wechsel in eine seniorengerechte Wohnung kann die Lebensqualität erheblich verbessern. Wichtig dabei ist, dass der Umzug (Seniorenumzug) professionell und altersgerecht geplant und durchgeführt wird.

»Alte Bäume verpflanzt man nicht« – Immer wieder hört man diesem Spruch, wenn man über altersbedingtes Umziehen spricht. Der Hintergrund ist klar: Seniorinnen und Senioren haben es meist schwerer als junge Menschen. Besonders wenn es darum geht sich in einem neuen Umfeld einzugewöhnen, Bekanntschaften zu machen, die spezifischen Infrastrukturen zu erfassen oder sich einfach an einem neuen Wohnort »heimisch« oder wohl zu fühlen.

Es gibt jedoch auch immer wieder Gründe, die einen »Seniorenumzug« unvermeidlich machen. Die Miete wird zu teuer, die Wohnung ist zu groß oder muss vorübergehend für eine Komplettsanierung des Hauses geräumt werden. Möglich auch, dass eine notwendig gewordene Pflege oder Betreuung nur noch in einem Seniorenzentrum stattfinden kann.

Es ist bei älteren Menschen besonders wichtig, dass Planung und Durchführung eines solchen Umzugs stressfrei durchgeführt werden, damit das neue Leben zuversichtlich und entspannt begonnen werden kann. Vieles kann dabei mit der Hilfe von Familie und Freunden bewältigt werden. Bei dem eigentlichen Umzug sollte man zusätzlich darauf achten, dass das beauftragte Unternehmen auf die besonderen Bedingungen achtet, die ein solcher Wohnungswechsel mit sich bringt.

| MDL

www.hillebrand-umzuege.de
www.spedition-auer.de
image_print