Mehr Sonnenstunden und weniger gravierende Corona-Erkrankungen machen es möglich: Wir können unseren Feierabend wieder in Biergärten und Terrassen verbringen.

Es waren keine einfachen Zeiten: Die Pandemie zwang viele gastronomische Betriebe vorübergehend zu schließen, bei einigen bekannten Namen weiß man immer noch nicht, wann und wie es weitergeht. Dank der Hilfsprogramme der Stadt, so wurde eine unbürokratische Erweiterung der Außenflächen ermöglicht, änderte sich das Bild von Mainz. Man aß und trank, wie man es von vielen Urlaubsorten kannte, mehr auf Gassen und Straßen und die meisten Anwohner tolerierten es.

Für das Personal war die Lage dramatisch – niemand wusste, wann die nächste Schließung kommt und wie lange sie dauern würde. Viele suchten neue Jobs, auch außerhalb der Gastronomie. In den Küchen sind daher heute immer noch viele Stellen zu besetzen und beim Service muss man gelegentlich noch ein Auge zudrücken.

So wichtig die Gesichtsmasken für unsere Gesundheit auch waren und in einigen Bereichen immer noch sind: Wir sind froh, dass wir sie in der Gastronomie zurzeit auslassen können. Auch Corona-Apps und Tests sind fast schon Historie. Einfach in das Restaurant oder die Kneipe gehen und sich hinsetzen – vorausgesetzt man findet einen Platz. Ganz klar: Viele Mainzerinnen und Mainzer haben ein Nachholbedürfnis und noch sind nicht alle Betriebe wieder eröffnet. Nicht nur an sonnigen Wochenenden ist es daher unbedingt empfehlenswert, rechtzeitig einen Tisch zu reservieren. Das erspart Enttäuschungen.

Wir empfehlen Ihnen auch, einen Blick auf die aktualisierten Internetseiten der Betriebe zu werfen. Oft wurden Öffnungszeiten und Ruhetage der neuen Situation angepasst. Auch einige Küchenchefs waren in der Pause kreativ und haben interessante Ideen umgesetzt. Es gibt viel Neues zu entdecken. Das gastronomische Angebot in Mainz und Rheinhessen ist vielfältig: regional-innovativ, klassisch-bürgerlich, international, vegetarisch oder vegan. Es ist für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel etwas dabei.

Der MAINZER hat sich auch in diesem Jahr wieder umgeschaut und empfiehlt Ihnen gerne einige besonders schöne Terrassen der Region, die Sie in diesem Jahr unbedingt einmal besuchen sollten. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Planen.




Zu den Restaurants

Adagio im Atrium Hotel
Jetzt kommen die schönsten Tage des Jahres – die warmen Monate beginnen. In dieser Zeit wächst das Adagio im Finther Hotel Atrium über sich hinaus und wird zum beliebten Sommergarten mit mediterranem Flair. Hier genießen Sie kleine Leckereien, einen Cappuccino zwischendurch und am Abend ein festliches Dinner unter dem Sternenhimmel von Rheinhessen. Ob Chillen bei einem kühlen Drink oder entspannter Treff zum Essen – der Atrium Sommergarten ist immer eine gute Wahl. Gelegen nur einen Katzensprung von der City entfernt, auch per Bus gut erreichbar, lädt dieses lauschige Plätzchen dazu ein, die Seele baumeln und sich in aller Ruhe verwöhnen zu lassen. Ein besonderer (Rückzugs)Ort, mit schicken Gartenmöbeln, Kunstwerken und ganz viel frischer Luft! www.atrium-mainz.de/gastronomie/sommergarten
Bergschön
Gleich dreimal ist das Bergschön in Mainz vertreten. So können Sie auf der schönen Terrasse die direkt am historischen Brunnen des Kirschgartens in der Altstadt gelegen ist die kreativen Empfehlungen von Küchenchef Sascha Stockhausen genießen. Dazu gibt es eine feine Auswahl an Bieren und regionalen Weinen. Auf dem Lerchenberg erwartet Sie das Restaurant »Bergschön Grill” mit diversen Grillspezialitäten. Neben bewährten Klassikern wie Burger und Schnitzel gibt es auch vegetarische und vegane Gerichte. Im Bergschön im Bachhof erwartet Sie ein wunderschöner und sonniger Innenhof, ruhig gelegen im Herzen Hechtsheims. Regionale Weine & herzhafte Gerichte und eine Spielecke für unsere kleinen Gäste sind auch vorhanden. Ein uriger Gastraum mit offenem Kamin empfängt Sie an den kühleren Tagen. www.bergschön-mainz.de
Beviamo
Vini é Amici – italienische Lebensfreude mitten in Mainz! Angrenzend an die Mainzer Altstadt präsentiert sich in bester Lage das Beviamo mit wundervollem Blick auf den Rhein. Die großzügig gestaltete ovale Terrasse ist dank eines technisch raffinierten Wintergartens ganzjährig geöffnet. Wetterabhängig werden die Seitenwände samt dem Dach geöffnet, Wärme spenden eine Vielzahl an Heizstrahler und lassen selbst im Winter den Charme der Terrasse spielen. Bequeme Loungemöbel runden das Erlebnis im Außenbereich ab. Die italienische Küche ist täglich ganztägig geöffnet und bietet frische Pastavariationen, neapolitanische Pizzen mit hochwertigen Zutaten, klassische Antipasti neu interpretiert sowie saisonale Desserts. Das Beviamo Mainz bietet durch eine flexible Raumgestaltung ausreichend Platz für Ihre Veranstaltung und freut sich über Ihre Anfrage unter www.beviamo.de.
Hasekaste
Der Hasekaste an der MEWA-Arena ist offizielle Fankneipe des 1. FSV Mainz 05, Restaurant und Sportsbar. Außerdem verfügt er über einen großen Biergarten. Damit ist er ein idealer Zwischenstopp oder Endpunkt von Wanderungen und Fahrradtouren. Bei Milan Stojanov gibt es deutsche Gerichte und Balkan-Spezialitäten aus seiner Heimat. Ob Kleinigkeiten für Zwischendurch, Mittagstisch oder Abendessen: Milan und sein Team freuen sich, Ihnen immer etwas Leckeres bieten zu können. Am Nachmittag – oder wann auch immer Sie Appetit haben – gibt es eine exzellente Kuchenauswahl. Auf der großen Terrasse können Sie mit Blick auf die Mainzer Felder entspannen während die Kinder auf den großen Freiflächen rund um den Hasekaste prima spielen und sich austoben können. Parkmöglichkeiten sind reichlich vorhanden und ganz in der Nähe hält auch die Mainzelbahn. www.hasekaste.de
Platen’s im Rhein-Hotel
Das direkt am Fluss gelegene familiengeführte Rhein-Hotel in Nierstein verfügt über eine große Terrasse mit einem alten Baumbestand, Sonnenschutz und einem beeindruckenden Blick auf den Rhein. Sie ist zu jeder Jahreszeit, soweit es die Witterung zulässt, geöffnet. An kühlen Tagen stehen Heizstrahler und wärmende Decken bereit. Das Restaurant bietet Ihnen Genuss mit saisonal wechselnden Gerichten, die mit Blick auf Regionalität und Nachhaltigkeit sorgfältig zusammengestellt werden. Im Hotel dürfen Sie sich über kostenfreies Sky TV auf Ihrem Zimmer, WiFi, Regendusche und eine private Fitnessecke freuen. Ebenfalls inclusive ist das Parken. Im Rahmen von Nachhaltigkeit und Umweltschutz besteht die Möglichkeit Ihr Elektro-Auto oder E-Bike mit Strom aus dem hoteleigenen Blockheizkraftwerk zu laden. Räumlichkeiten zum Feiern und Tagen, eine Weinlounge mit Kamin, ein Sonnendeck, der Wintergarten und der Weinkeller runden das Angebot ab: al inclusive oder á la carte! www.rheinhotel-nierstein.de
Vis-à-vis
Die Winzerfamilie Spiess hat auf ihrem Anwesen in Osthofen die ehemalige Kuhkapelle in ein Restaurant mit Weinbar verwandelt. »Alt« und »Neu« sind hier in einer besonderen Balance und ergänzen einander harmonisch zu einem Ort, der mehr als »nur ein Restaurant« ist. Entdecken Sie unter dem historischen Kreuzgewölbe moderne Gastlichkeit gepaart mit einer bodenständigen Küche in Feinschmeckerqualität und hauseigenen Weinen. Hier trifft man sich mal eben gerne mit Freunden – auf ein Glas Wein, zum Reden oder nur zum Chillen. Locker an der Bar oder gemütlich am Tisch. Ob für ein ganzes Menü, einen kleinen Imbiss oder zum Zusammensitzen beim Wein, Familie Spiess hat im Vis-à-Vis den Raum dafür geschaffen: Mit einer geschwungenen Bar, großen und kleinen Tischen, gemütlichen Stühlen und einer langen Bank. Hier sind Sie immer willkommen. www.spiess-osthofen.de
Wasem – Kloster Engelthal
Nach einer längeren Winterpause öffnet das Ingelheimer Kloster Engelthal Anfang Mai wieder die Türen seines Restaurants. Bitte beachten Sie bei Ihrer Reservierung die neuen Öffnungszeiten. Die letzten Wochen wurden dazu verwendet, mit dem frisch aufgestellten Küchenteam um den neuen Küchenchef Andreas Klausen und seinen Sous Chef Sebastian Rott eine einfallsreiche Menükarte zu kreieren. So besteht nun die Möglichkeit, sich in mehreren Gängen durch das gesamte Können der Köche durchzuprobieren. Selbstverständlich wird auch weiterhin auf regionale und saisonale Produkte Wert gelegt. Das Serviceteam um Restaurantleiterin Marie-Claire Manzke sorgt stets für großartige Stunden in historischem Ambiente. www.wasem.de
Weinhaus Wilhelmi
Ob Einheimische, Touristen oder Promis – im »Treffpunkt der Meenzer mit Tradition« kommt man gerne zusammen. Seit weit über 100 Jahren besuchen die »Meenzer« und ihre Gäste das an der Rheinstraße gelegene »Wilhelmi«, um in der Atmosphäre eines traditionellen Weinhauses den einen oder anderen Schoppen, der überwiegend aus Rheinhessen oder dem Rheingau stammenden Weine, zu genießen. Dazu findet man immer das Passende auf der saisonalen, täglich variierenden, Speisekarte. In der großzügigen ersten Etage können auch Betriebs- und Familienfeiern für bis zu 100 Personen durchgeführt werden. Sehr beliebt und immer bestens besucht ist die kleine Terrasse an der Rückseite des Weinhauses, auf der man abends noch lang verweilen kann, da die dicken Mauern der umstehenden Häuser dann noch ihre Wärme abgeben. Frau Schickert, stets um das Wohl ihrer Gäste besorgt, hält für etwas kältere Abende aber auch genügend Wolldecken bereit. www.weinhaus-wilhelmi.de
Zum Alten Weinkeller
Zu den Highlights in Rheinhessen zählen das Weingut Immerheiser und sein vielfältiges gastronomisches Programm. Es begann vor über30 Jahren in Schwabenheim mit dem Restaurant »Zum Alten Weinkeller«, das über einen Terra-Cotta-Garten mit 40 Sitzplätzen im toskanischen Stil verfügt. Ein mit viel Liebe zum Detail eingerichtetes Haus, das den Besuch zu einem echten Erlebnis werden lässt. Unter dem Motto »Vinum – die neue Küche zum Wein« legt man allergrößten Wert auf hausgemachte Produkte mit frischen Zutaten und eine leichte bekömmliche Zubereitung. Gleichzeitig will man auch den Wunsch vieler Feinschmecker erfüllen, mehrere Gerichte in kleinen Portionen genießen zu können. Dies wird in dem Küchenkonzept »Vinum« verwirklicht. Im Landgasthof Engel bietet Familie Immerheiser die etwas rustikalere Regionalküche an. Hier kann man gemütlich in den einzelnen, wunderschön restaurierten Räumen wie »Die Engelstube« oder »in de alte Küch« einen Schoppen Wein trinken und eine Kleinigkeit essen. Zu diesem Anwesen gehört einer der schönsten Innenhöfe Rheinhessens. Wer einmal hier war, kommt immer wieder – garantiert. www.immerheiser wein.de
Zum Goldstein
Entspannen Sie in der Mainzer Altstadt unter einem ungewöhnlichen Baumensemble: Schon seit 1747 isst und trinkt man hier auf der markanten, höher gelegenen Terrasse unter großen ausladenden Kastanien. An dem historischen Ort, um den herum es früher immer wieder Auseinandersetzungen zwischen freiheitsliebenden Bürgern und preußischen Festungssoldaten gab, sitzen heute Einheimische und Touristen friedlich nebeneinander. Sie erfreuen sich an klassisch deutscher Küche mit feinen Raffinessen, die durch ein ebenso vielfältiges wie anspruchsvolles Weinangebot und Paulaner-Fassbier abgerundet wird. Ob Handkäs, Schnitzel oder veganer Burger – hier findet jeder etwas auf der Karte. www.zum-goldstein.de

| MDL