Weingut Beiser: Der MAINZER stellt Ihnen in der Februar-Ausgabe zwei Weingüter vor, die Tradition und Innovation in hervorragender Weise vertreten. Sie belegen gleichzeitig, dass die hiesigen Winzer auch für die Herausforderungen der Zukunft bestens aufgestellt sind.

»Weine, die Ausdruck und Kraft haben und zeigen, was unsere Böden und Lagen im Norden von Rheinhessen drauf haben« will Simon Beiser machen. Und das gelingt ihm: Mineralik spielt eine Hauptrolle in seinen Weinen.

Die Weinberge erstrecken sich von Vendersheim im Süden bis Bingen im Norden und sind sehr unterschiedlich geprägt. Das erkennt man auch an den Namen vieler Weine: Vom Muschelkalk, vom Tonmergel, vom Kalkmergel, vom Kalkstein. Im Weinberg arbeitet Simon Beiser mit Unterstützung seines erst 18-jährigen Neffen Maximilian, der im 3. Lehrjahr ist, und seines Vaters Otto naturnah und herbizidfrei.

Roter Riesling – eine Wiederentdeckung

Eine Erweiterung des Sortiments hat auf Anhieb überzeugt: Roter Riesling, eine wiederentdeckte Rebsorte, die – trotz ihres Namens – ein Weißwein ist. Sehr schön umgesetzt! Die weißen Rieslinge sind gewohnt straff, stoffig und mit einer guten Frucht ausgestattet. Ein Highlight unter den Aromasorten ist erneut die Scheurebe Tabularasa. Sie ist ein vorbildlicher Vertreter dieser typisch rheinhessischen Sorte.

Die Beiser`schen Gewächse kann man ganzjährig montags ab 18 Uhr in »Ottos Vinothek« zu leckeren, rheinhessischen Speisen und knusprigen Flammkuchen genießen und ebenso ab dem 07.März auch wieder samstags ab 18 Uhr in der Weinbar »Vetter Riesling«!

Weingut Beiser
55578 Vendersheim
Außerhalb 1
Telefon 06732 8732
info@weingut-beiser.de
www.weingut-beiser.de
Öffnungszeiten Weinverkauf:
Mo-Sa: 10-12 und 13-19 Uhr,
So 11-13 Uhr.
Feiertags auf Anfrage.
image_pdfimage_print