Die Wurzeln der Trainerkariere von Thomas Tuchel liegen in Mainz. Nun liegt eine Biografie über den Ex-05-Trainer vor.

Sechs Jahre lang hat der aktuelle Trainer von Paris Saint-Germain bei Mainz 05 die Entwicklung vom Nachwuchstrainer zum international gefragten Starcoach durchlaufen. Vor allem auf der Grundlage dieser Zeit haben die beiden Fußballjournalisten Tobias Schächter und Daniel Meuren im Verlag «Die Werkstatt» ein Buch über den Trainer geschrieben, das ganz schlicht den Titel «Thomas Tuchel» trägt.

Der für die Frankfurter Allgemeine Zeitung tätige Meuren und Schächter, lange Mainz-05-Berichterstatter der Süddeutschen Zeitung, zeichnen dank intensiver eigener Beobachtungen und durch Gespräche mit Tuchel-Wegbegleitern wie Christian Heidel, Roman Weidenfeller oder Julian Nagelsmann ein dichtes Bild eines genialen Fußballtrainers, dem alleine die komplexe Persönlichkeit im Weg stehen könnte auf dem Weg zu ganz großen Erfolgen.

Infos: Daniel Meuren und Tobias Schächter: Tuchel. Verlag Die Werkstatt, Berlin, 2020, 192 Seiten, 19,90 Euro.

Bücher ausleihen

Falls Ihnen der Lesestoff ausgeht: Zwei Mainzer Büchereien verleihen über Onlineportale.

Die Bücherei am Dom bietet an, Lesestoff über das Onleiheportal libelle-e.de auszuleihen. In der Bücherei registrierte Leser/-innen sind dazu unabhängig von jeglichen Öffnungszeiten freigeschaltet. Wer (als registrierte/-r Leser/-in) das Onleiheangebot noch nicht genutzt hat, erhält per E-Mail (buecherei-am-dom@bistum-mainz.de) Infos, wie es funktioniert.

Die Öffentliche Bücherei Mainz –Anna Seghers – bietet über die Onleihe Rheinland-Pfalz digitale Medien wie eBooks und Hörbücher, Zeitschriften, Zeitungen und eLearning-Angebote zum Ausleihen an. Außerdem «filmfriend», das Streaming-Portal für mehr als 2.000 Filme sowie «freegal», das Musik-Streaming-Portal mit über 15 Millionen Songs und Musikvideos.

| SoS

Voraussetzung für die Online-Ausleihe der Anna Seghers-Bücherei
ist ein Biblio­theksausweis, der hier beantragt werden kann:
oeffentliche.buecherei@stadt.mainz.de ·  www.bibliothek.mainz.de

 

Es muss ja nicht immer Amazon sein

image_pdfimage_print