Kurz vor Weihnachten ein Fest für Adventsverweigerer und Weihnachtsmuffel, kurz vor Silvester Tuchfühlung mit einem Komiker der Extraklasse – Wo? Im Mainzer Forumtheater unterhaus.

Am 21. und 22. Dezember spielt Ulrich Michael Heissig als Irmgard Knef sein Weihnachtsprogramm. Oder muss es heißen: ihr Weihnachtsprogramm? Egal: »Glöckchen hier, Glöckchen da!« ist das Motto. Lebkuchen mit Chili-Schoten, Bethlehem trifft auf Berlin-Kreuzberg: Anekdoten, Geschichten, Gedichte, Autobiografisches, Skurriles und die wohl ursprünglichste Weihnachtsgeschichte seit es die Bibel gibt. Ein Fest für Weihnachtsmuffel und Adventsverweigerer: wärmend wie Glühwein, sättigend wie Gebäck und dufte wie die Nadeln am Christbaum.

Am 28. und 29. Dezember ist Frank Fischer zu Gast. Weit hat er es ja nicht, denn er wohnt in Mainz. Sein Programm heißt »meschugge«, ist aber kein Jahresrückblick – auch wenn der Titel passen würde. Wer hier verrückt ist? Die Präsidenten Trump und Putin? Oder die Frau vor einem an der Kasse? Fischer ist ein genauer Beobachter und dem alltäglichen Wahnsinn auf der Spur. Die Presse lobte Fischer unter anderem als »Komiker der Extraklasse mit gutem Draht zum Publikum«. Hier ist also Tuchfühlung angesagt: mit Comedy made in Mainz.

| SoS

Textquellen, Infos und Karten: www.unterhaus-mainz.de
image_pdfimage_print