Musicalsatire »The Producers« am Staatstheater Mainz

»Diese Show ist ein Dreck …« – schwer vorstellbar, dass dieses Urteil einem Broadway-Produzenten gefallen könnte. Aber Max Bialystock und sein Buchhalter Leo Bloom wollen den größten Flop aller Zeiten produzieren. Um sich anschließend mit dem Rest der Sponsorengelder und ihrer schwedischen Sekretärin Ulla nach Rio abzusetzen. Das geschmacklose Stück Frühling für Hitler des Neonazis Franz Liebkind scheint wie geschaffen für ihr Vorhaben. Nun müssen noch der schlechteste Regisseur und die schlechtesten Darsteller*innen gefunden werden. Alles läuft nach Plan. Doch bei der Premiere passiert, womit die Producers niemals gerechnet hätten…

Mel Brooks’ Musical The Producers ist eine lustvolle Satire auf das Showbusiness mit viel schwarzem Humor und Situa­tionskomik, großen Steppnummern und sinfonischem Broadwaysound. Christian Brey bringt das Stück im Staatstheater Mainz mit Sängern und Schau­spieler*innen aus dem Ensemble sowie Gästen aus dem Musicalfach auf die Bühne des Großen Hauses. Premiere ist am 28. September.

image_pdfimage_print