Im unterhaus wird im Dezember u.a. gefragt: Aperol Spritz oder Eigenurin? Und erkundet werden unsicheren Pfade zwischen Realität und digitaler Welt.

Na denn Prost: Mit Nora Boeckler ist ein Teil des berühmten »Proseccopacks« aus dem Düsseldorfer Kom(m)ödchen wieder solo unterwegs und startet am 17. und 18. Dezember mit Macht in ihr »5 Sterne FIASKO«. So heißt jedenfalls das zweite Programm der Powerfrau, die sich diesmal den wirklich wichtigen Problemen des Alltags widmet und durch Selbstfindung den Ängsten des Lebens entgehen will. Doch wohin wird das Pendel ausschlagen: Aperol Spritz oder doch eher Eigenurintherapie? Und langweilt sich Alexa allein zuhause, während Nora Becker im Unterhaus spielt? Das und vieles mehr wird die Kölner Schauspielerin und Vollblutkomödiantin aus Tapet bringen.

Auf keinen Fall weniger Wind macht Arnulf Rating, wenn er mit seinem aktuellen Programm »Tornado« am 19. Dezember durch die Aktualität fegt. Dabei fährt der kabarettistische Haudegen zweigleisig und beschreitet die mittlerweile unsicheren Pfade zwischen der Realität und der digitalen Welt. Was ist wahr? Was sind Fake-News? Wer hat Recht? Und was macht das mit unserer Demokratie? Rating rauscht durch den deutschen Blätterwald – analog und im Netz, beobachtet, analysiert und bringt es auf den Punkt. Gesellschaftspolitisches Kabarett
der Extraklasse – und zwar brandaktuell.
| SoS

Textquellen, Infos und Karten: www.unterhaus-mainz.de
image_pdfimage_print