Peter Frey im Gespräch mit Robert Menasse

Im Mai sind Europawahlen – und neuer Nationalismus vergiftet in vielen Ländern den Diskurs über ein einiges Europa. Manche läuten der EU schon die Totenglocken. Andere analysieren nüchtern, wieder andere entwickeln radikale Utopien. Der Schriftsteller Robert Menasse (r.) kämpft für eine Europäische Republik. ZDF-Chefredakteur Peter Frey (l.) spricht mit dem Zuckmayer-Preisträger 2019 am 19.1.,11 Uhr, im Staatstheater Mainz, Kleines Haus, über seine Vision eines anderen Europa.

image_pdfimage_print