Moritz: Das Traditionsgeschäft im Zentrum der Mainzer City wartet zu Zeit wieder mit Erzeugnisse führender Markenhersteller für Küche und Tafel auf.

Jeder, der Qualitätswerkzeug zum Kochen zu schätzen weiß oder sich an einer festlichen Tafel erfreuen kann, wird gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit fündig.

Sonderedition von Carl Mertens

Carl Mertens, die Traditionsmanufaktur aus der Klingenstadt Solingen, feiert ihr 100jähriges Bestehen. Grund genug für eine Sonderedition Messer mit limitierter Auflage. Insgesamt 200 Stück dieser ausgefallenen Messer werden weltweit ausgeliefert. Zu erkennen sind sie an dem Raben auf der Klinge. Doch nicht nur diese Edition ist eine Attraktion für sich; alle Messer von Mertens sind von hervorragender Qualität.

Die Franzosen sind wieder ganz vorne dabei

Die französische Spitzenmarke »Goyon-Chazeau« aus Thiers, der Stadt der Messerschmiedekunst und den allseits geschätzten Messern von »Laguiole en Aubrac«, wartet nicht nur mit Qualität sondern auch mit ausgefallenem Design auf. So kommen alle verarbeiteten Materiealien aus der Region. Sowohl der Stahl wie die Hölzer der Griffe – und die sind erstklassig verarbeitet. Das Auge isst bekanntlich mit.

Kochgeschirre aus Kupfer kommen bei Moritz natürlich nicht zu kurz. Sind sie doch 50 mal schneller heiß als Aluminium und 200 mal schneller als Edelstahltöpfe. Diese besondere Hitzeleitfähigkeit wird allerorten von Profiköchen geschätzt. Kann man doch mit diesem Geschirr auf den Punkt genau garen und warm halten. Kupfergeschirre sind jetzt auch induktionsfähig – einem Novum in der Küche. Und sie sparen Energie!

Ergänzt wird das reichhaltige Angebot noch durch Eisenpfannen, die ebenfalls eine hohe Wärmeleitfähigkeit besitzen und nach längerem Gebrauch richtig gut laufen. Angebackene Spiegeleier gehören damit der Vergangenheit an.

Schönes für den Lebensraum

Die Bambusschalen von »Bibol« sollten Sie gesehen haben. Schüsseln und Schalen in wunderschönen Formen, Oberflächenfarben und Dessins. Exzellentes Handwerk aus Vietnam, keine chemischen Lacke oder Konservierer, alles aus natürlich vorkommenden Ausgangsmaterialien und lebensmittelecht. Eingeführt von einer französischen Vietnamesin, die auf diese Weise von den Erlösen ihr Herkunftsdorf unterstützt. Eine wahrhaft nachhaltige Art sein Heim zu verschönern.

Für warme, genussvolle Abende

Für die stilvoll dekorierte Tafel hält Moritz ein reichhaltiges Angebot aus Tischläufern, Platzdeckchen, Servietten u. ä. in vielfältigen Dekors aus Deutschland, der Schweiz und Irland vor. Doch Dekor alleine ist ja nicht das Ganze. Dies vervollständigt sich erst mit einem köstlichen Mahl. Wie wäre es mit einem Raclette, zubereitet auf einem Tischgrill von »Spring« oder »Stöckli«, zweier original schweizer Traditionsunternehmen.

| HJW

Wolfgang Moritz KG
Klarastraße 5
55116 Mainz
Telefon: 06131 231825
Telefax: 06131 231824
info@moritz-mainz.de
www.moritz-mainz.de

 

Moritz: Die Zipfelmützen wackeln schon…

image_pdfimage_print