Latein live – auf der Bühne! Die »Casinisten« führen am 17. Oktober 2019 ab 19.30 Uhr im Theatersaal P 1 der Mainzer Universität die römische Komödie »Amphitruo« auf.

Sie sind Studierende der Klassischen Philologie an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU). Und sie haben vor zwei Jahren ihre erste Inszenierung in lateinischer Sprache auf die Bühne gebracht: die Komödie »Casina« des römischen Dichters Plautus. Das Gutenberg Lehrkolleg unterstützte dieses innovative Lehrprojekt. Aus dem mittlerweile die lateinische Theatergruppe »Casinisten« hervorgegangen ist.

Unter Leitung von Dr. Daniel Groß haben sie nun in Lehrveranstaltungen von der Lektüre bis zur Inszenierungsübung die römische Komödie »Amphitruo« des Plautus einstudiert. Am 17. Oktober 2019 ab 19.30 Uhr bringen sie »Amphitruo« in lateinischer Sprache mit deutschen Übertiteln im Theatersaal P 1 der JGU zur Aufführung.

Der Mensch als Spielball der Gottheit

Das Stück behandelt den Mythos von der Geburt des Hercules als Verwechslungs-Tragikomödie. Und so bleibt einem, wenn man dem Menschen auf der Bühne als Spielball der Gottheit zusieht, manches Mal beinahe das Lachen im Halse stecken. Aber nur beinahe, denn bevor sich ein ernster Gedanke zu Ende denken lässt, ist man schon wieder mit dem nächsten Witz konfrontiert. Durch die Einblendung deutscher Übertitel sind auch diejenigen angesprochen, die nur geringe oder auch gar keine Kenntnisse der lateinischen Sprache haben.

Alle Antike-Interessierten und Theaterbegeisterten sind herzlich eingeladen. Nicht zuletzt auch Latein lernende Schülerinnen und Schüler. Der Eintritt beträgt 6 €, für Schüler/-innen und Studierende 4 €. Karten können unter groda@uni-mainz.de reserviert werden.

| SoS

Textgrundlagen und Infos:
www.klassphil.uni-mainz.de/aktuelles-projekt
image_pdfimage_print