Es ist eines der vielen kleinen Theater, die in den vergangen Jahren in Rheinhessen in Mühlen, Scheunen und Winzerhöfen eingezogen sind: das Theater Streu Licht in Schornsheim.

Susanne Schwarz und Geoffrey Steinherz haben ihr Theater Streu Licht im ehemaligen Pferdestall eingerichtet. Theater, Musik und Literatur stehen seit 2018 auf ihrem Programm. Alles hautnah zu erleben. Der kleine Theatersaal (siehe Foto) bietet je nachdem was geboten wird, zwischen 30 und 74 Zuschauern einen Sitzplatz. Das schreiben Sie auf der Streu Licht-Webseite.

Am Sonntag, 4. August 2019 spielt ab 17 Uhr Michael Kravtchin. Er spielt Klaviermusik von Frédéric Chopin (1810-1849) Ballade Nr. 3 As-Dur Op. 47 und von Claude Debussy (1862-1918) Préludes aus Band I, L’Isle joyeuse.

Theater mit Musik und Literatur und Musik pur – als Konzert – liegt den beiden Theatermachern besonders am Herzen. Darüber hinaus machen sie Theater für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene und für die Region Rheinhessen.

Susanne Schwarz und Geoffrey Steinherz meien Theater müsse sein. Und schreiben es so auf der Streu Licht-Webseite. Theater sei der herrlichste Ort, an dem alles möglich ist, wo Kopf und Herz eine Liaison eingehen. Theater könne, wie jede Kunst, viel in den Köpfen bewegen. Es könne Stellung beziehen und helfen, sich auf das zu besinnen, was wichtig ist. Theater und Musik überwänden Grenzen, schafften Austausch und brächten Menschen zusammen. Schon allein deshalb seien Räume für Theater und Musik wichtiger denn je.

In Wiesbaden hat Susanne Schwarz das Impuls-Theater gegründet und geleitet. Sie führt Regie, arbeitet dramaturgisch und konzipiert das Bühnenbild. Sie ist als Regisseurin Mitglied im Verband freier professioneller Theater in Rheinland-Pfalz. Geoffrey Steinherz ist Sprecher für Englisch und Übersetzer. Er stand immer wieder auf der Bühne und vor der Kamera, mal sprechend, mal singend, mal mit eigenen Songs, mal mit denen anderer.

| SoS

Textgrundlagen, Infos und Karten-Reservierung:
www.theater-streu-licht.de
image_pdfimage_print