Der Mainzer Bischof und die Mainzer Stadtschreiberin: Bischof Peter Kohlgraf sucht sich aus dem Werk von Stadtschreiberin Eva Menasse Passagen aus, die von Eva Menasse im Dom vorgelesen werden.

Ein wenig Spannung muss sein. Ob Bischof Peter Kohlgraf aus »Tiere für Fortgeschrittene«, aus »Vienna« oder aus einer der Essay-Sammlungen Passagen aussucht, wird vorab nicht verraten. Sicher aber ist, Eva Menasse wird vorlesen, was der Bischof aussucht und die beiden wollen sich miteinander unterhalten über die Inhalte. Das alles nicht im stillen Kämmerlein, sondern vor Publikum:

Am Mittwoch, dem 28. August 2019 um 19.30 Uhr im Mainzer Dom (Eintritt frei, Spenden erbeten). Die Moderation übernimmt Johannes Kohl, ehemaliger Direktor des Katholischen Bildungswerks der Diözese Mainz. Das Format, »Bischof und Stadtschreiber/-in gemeinsam im Mainzer Dom«, gab es schon einmal: Im April 2006 hielt der Mainzer Bischof, Karl Kardinal Lehmann die theologisch-literarische Einführung zur Autorenlesung von Patrick Roth, »Magdalena am Grab«.

Kardinal Lehmann bezeichnete damals den Dom als einen guten Ort, für Kunst, die im Dom seit mehr als einem Jahrtausend zu Hause sei und in dem auch eine Dichterlesung ihren Platz habe.

| SoS

Textquellen, Infos und Karten:
www.bistum-mainz.de/buecherei-am-dom
image_pdfimage_print