Am Samstag den 6.April spielen Nighthawks in der Wörrstädter Neubornhalle und am 27.04.2019 findet in der »Scheier 1664« die Autorenlesung »Schreiben wie gemalt« statt.

Vor 40 Jahren gab es kaum kulturelle Veranstaltungen im Raum Wörrstadt. So fanden sich interessierte Privatleute zusammen, begannen Kunst- und Kulturveranstaltungen in Eigenregie zu organisieren und gründeten den Kulturkreis Wörrstadt e.V. Der 40.Geburtstag des Vereins wird im November dieses Jahres gefeiert, mit der Gruppe »WortSpiel« in der Wörrstädter Neubornhalle.

Lesungen und Kleinkunst in der Scheier 1664 in Rommersheim, Kindertheater und Konzerte in der Neubornhalle, Shakespeare vom Zettelstheater Open Air – längst haben sich diese und andere Veranstaltungsformate etabliert. Die engagierten Mitstreiter/-innen um die Vereinsvorsitzende Dr. Birgit Gladrow organisieren im Ehrenamt jährlich zehn Veranstaltungen, die bei den Menschen in der Region gut ankommen. Der Kulturkreis ist außerdem Mitglied in zahlreichen Vereinen, wie z. B. bei den Wörrstädter Kirchenmusiken, im Jazzclub Rheinhessen oder im Verkehrsverein und sieht in der Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und Institutionen in der Verbandsgemeinde Wörrstadt die Chance, das traditionelle kulturelle Angebot zu unterstützen bzw. zu ergänzen.

Im April stehen zwei Veranstaltungen auf dem Programm des Kulturkreises. Am 6. April kommen »Nighthawks« in die Rommersheimer Neubornhalle. Die Band macht Instrumentalmusik, mit einer stets variablen Klangsprache, der Bandsound schöpft aus Jazz, Rock, Electronic und dem Pop. Drei German Jazz Awards hat er den Nighthawks bereits eingebracht.

»Schreiben wie gemalt« ist die Autorenlesung überschrieben, die am 27. April 2019 in der Scheier 1664 sattfindet. Im September 2016 verbrachte eine Gruppe von Autorinnen und Autoren eine gemeinsame Woche im Künstlerdorf Worpswede. Unter der Leitung von Jutta Schubert, Autorin, Regisseurin und Schreibdozentin, entstand vielfältige Prosa und Lyrik. Die Worpsweder Texte wurden zu einer Anthologie zusammengefasst, die von den Schreibenden bei ihrer Lesung vorgestellt wird.

| SoS

www.kulturkreis-woerrstadt.de
image_pdfimage_print