Ein Debütroman, der vom Alltag im Altenheim berichtet – hochaktuell mit Sicherheit. Aber wollen wir wirklich wissen, was dort passiert? Wer unsicher ist, kann sich Szenen aus »Opakalypse« erst einmal anhören.

Am 16. April 2019 ab 20 Uhr liest Ingo Bartsch aus seinem Debütroman im Hafeneck in der Frauenlobstraße. Der Autor, seit 2000 in Mainz, bzw. Rheinhessen lebend, beschloss 2016, sich ein Sabbatical zu gönnen. Angesichts der finanziellen Umstände halbierte er seine Tätigkeit als Medienschaffender und fing über eine Zeitarbeitsfirma als Pflegehilfskraft in Altenheimen an. Es wurde ein intensives, ein manisch-depressives Jahr. Aus diesem Sabbatical ist der Roman »Opakalypse« entstanden.

| SoS

Textgrundlagen und Infos:
www.christiane-schauder.de
image_pdfimage_print