Über 300 Biere von 50 Brauereien zu verkosten! Auf der Mainzer CraftBeerMesse (CBM) am 23. und 24.11.18 in der Halle 45, Mainz-Mombach.

Fester Bestandteil der CBM ist der jährlich stattfindende Hobbybrauerwettbewerb. Im vergangenen Jahr gewannen den die beiden Hobbybrauer Simon Rausch und Simon Rose (auf dem Foto: 2. und 3. vl). Sie kreierten »Schrille Nacht«, ein helles Winterbier, das sich am American IPA orientiert. Gebraut wird das »Festbier« auf der professionellen Anlage bei Kuehn Kunz Rosen. Der gesamte Verkaufsgewinn kommt einer gemeinnützigen Einrichtung zu.

Hobbybrauen, also Bierbrauen zu Hause, spielt auf der CBM eine wichtige Rolle. Es gibt für Hobbybrauer und solche, die es werden möchten, Vorträge, Showbrauen und Braukurse, Zutaten und Brauequipment. Von Einsteigersets für den Kochtopf in der Küche, bis zu kompletten Brauanlagen, die auch schon mal eine ganze Garage in eine Brauerei verwandeln können, ist alles dabei.

Beim Wettbewerb der Hobbybrauer lautet in diesem Jahr das Thema »Leichtbier«. Eine Einschränkung für die Kreativität müssen die privaten Brauer berücksichtigen: die Stammwürze darf nicht über 9° Plato liegen. Der Gewinner kann sein Bier für die CraftBeerMesse 2019 gemeinsam mit dem Braumeister der Kuehn Kunz Rosen Brauerei in Mainz auf einer professionellen Anlage brauen und es auf der Messe 2019 dem Publikum präsentieren.

Tickets für die CBM gibt es online auf www.craftbeermesse.de, im Mainzer LUUPS-Shop, Leibnizstr. 22 sowie im Büro der RAM Regio am Schillerplatz 7 (Eingang Münsterstraße, 9-16 Uhr). An beiden Vorverkaufsstellen ist nur Barzahlung möglich.

Das Tagesticket kostet 10 € (Freitag) bzw. 12 € (Samstag), das 2-Tagesticket kostet 20 €. Im Ticketpreis enthalten ist die Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im Stadtgebiet Mainz/Wiesbaden sowie im kompletten Tarifgebiet des RNN. Geöffnet ist die 4. Mainzer CraftBeerMesse am 23.11., 15 bis 22 Uhr, und am 24. 11., 14 bis 22 Uhr.

| SoS

Weitere Informationen: www.craftbeermesse.de
Textgrundlage: PM RAM Regio Ausstellungs GmbH Mainz, 04.10.18
image_pdfimage_print