Jubiläum: Seit zehn Jahren gehört die deutsche Weinhauptstadt mit ihrem Anbaugebiet Rheinhessen zum globalen Netzwerk Great Wine Capitals / Weltweite Imageförderung.

 

Die Idee ist wegweisend: die Metropolen herausragender, weltweit bekannter Weinbauregionen in einem globalen Netzwerk zusammenzubringen, um durch weinkulturelle und weintouristische Zusammenarbeit alle Mitglieder imagemäßig und wirtschaftlich zu stärken. Im Rahmen der Great Wine Capitals (GWC) wird dieses Konzept umgesetzt. Mainz ist im Bunde mit seinem Weinanbaugebiet Rheinhessen seit 2008 Mitglied im GWC-Netzwerk und repräsentiert somit indirekt die gesamte deutsche Weinkultur auf weltweiter Ebene.

Zurzeit hat das Netzwerk, das auf Initiative der Industrie- und Handelskammer Bordeaux 1999 gegründet wurde, neben Mainz/Rheinhessen neun weitere Mitglieder: Adelaide/South Australia, Bilbao/Rioja (Spanien), Bordeaux (Frankreich), Lausanne (Schweiz), Mendoza (Argentinien), Porto (Portugal), San Francisco/Napa Valley (USA), Valparaíso/Casablanca Valley (Chile) und Verona (Italien).

Spannende Veranstaltungen

Im Jubiläumsjahr 2018 wird die Great-Wine-Capitals-Idee hierzulande mehrfach sichtbar: So hat der renommierte Berliner Journalist Harald Martenstein, gebürtiger Mainzer, das Amt des Weinbotschafters seiner alten Heimat für zwei Jahre übernommen. Mit dem GWC-Weinexpress gelangen Studierende an acht Terminen zu besonderen Weinerlebnissen im rheinhessischen Rebland. Am 3. und 4. August ist die fahrende Theaterbühne Dautenheim mit Calderóns „Das große Welttheater“ in der Landeshauptstadt zu Gast. Beim Mainzer Weinmarkt Ende August/Anfang September zeigt sich das Netzwerk mit neuem Auftritt und der Gastregion Verona im GWC-Weindorf. Ende September schließlich bringt eine dreitägige Pressereise fachkundige Journalisten in die Region.

Top-Weindestination Verona

In der norditalienischen 260.000-Einwohner-Stadt Verona versammelten sich Ende Juni Funktionsträger aus den GWC-Städten und -Weinregionen zu ihrem Jahrestreffen, um Regularien, neue Marketing-Konzepte und Internetauftritte zu besprechen. Von deutscher Seite war Elke Höllein maßgeblich beteiligt, die als Geschäftsführerin der Great Wine Capitals Mainz/Rheinhessen fungiert. Journalistinnen und Journalisten aus den repräsentierten Weinbauländern machten sich vor Ort ein Bild von der vielfältigen Weinbauszene, der herausragenden Weingastronomie und der weintouristischen Extraklasse, die die Region mit ihren Weinanbaugebieten Lugana, Custoza, Bardolino, Valpolicella und Soave zu bieten hat.

Zentraler Wettbewerb des internationalen GWC-Netzwerks ist »Best Of Wine Tourism«, in dem alljährlich in sieben Kategorien herausragende Leistungen in Verbindung mit Wein prämiert werden. Innerhalb des gesamten Netzwerks nahmen daran bisher 3.845 Unternehmen teil, 574 wurden ausgezeichnet. In der Region Mainz/Rheinhessen gibt es bis dato stattliche 70 Preisträger.

Preisträger mit individuellen Stärken

Die aktuellen Preisträger des Jahres 2018 sind: Weingut J. Neus (Ingelheim, Kategorie Architektur, Parks und Gärten), Weingut Meyerhof (Flonheim, Weintourismus-Service), Weingut Dätwyl (Wintersheim, Innovative Weintourismus-Erlebnisse), mundart Restaurant (Nieder-Saulheim, Weingastronomie), Weingut Domhof (Guntersblum, Unterkunft), Weingut Wagner (Essenheim, Kunst und Kultur), Westwind Weine/Weingut Hein (Nachhaltigkeit im Weintourismus, Wachenheim/Zellertal). Das Weingut J. Neus ist in seiner Kategorie zudem Sieger des GWC-Awards 2018 auf internationaler Ebene.

Das GWC-Netzwerk für Mainz/Rheinhessen hat starke Partner. In ihm arbeiten maßgebliche Verbände, Kammern, Marketing-Organisationen, Kultur-Initiativen, Wissenschaftler, Winzer, Hoteliers, Gastronomen und Händler sowie die Stadt Mainz und die rheinhessischen Landkreise zusammen.

Ausführliche Info im Internet

Wer mehr über Great Wine Capitals erfahren möchte, geht auf die Internetseite www.mainz.de/weinerlebnis, wo unter anderem die aktuellen Veranstaltungen jetziger und früherer Preisträger des regionalen »Best of Wine Tourism«-Awards aufgelistet sind. www.greatwinecapitals.com informiert über das weltweite GWC-Netzwerk.

 

|  Lutz Schulmann

image_pdfimage_print

Um Ihnen eine bestmögliche Leistung zu bieten, sammeln wir Cookies.  Datenschutzerklärung   Ich stimme zu , Ich verweigere
538