Open Air-Kino in Mainz: Das heißt abwechslungsreiche Filme, Dokumentationen und Kurzfilme an ausgewählten Orten. Auch im Juli und August 2018.

Es ist fünf Jahre her, dass Yvonne Wuttke vom Kultur-Netzwerk und Tidi von Tiedemann, einer der drei Geschäftsführer der Filmproduktionsfirma Kontrastfilm, begannen, einen Mainzer Filmsommer in Szene zu setzen – in ehrenamtlicher, also unbezahlter Arbeit.

An öffentlichen Plätzen einem breiten Publikum bei freiem Eintritt Filme zeigen, war die Idee, mit der auch Aufmerksamkeit für das Medium Film neu geweckt werden sollte. Außerdem zeigen, was mit Eigeninitiative und Willen zu erreichen ist. Rheinland-Pfalz hat keine Film- und Medienförderung. Das bedeutet, Sponsoren müssen für die Idee begeistert und gewonnen werden – was geglückt ist.

Im Juli und im August 2018 werden bei freiem Eintritt folgende Filme an folgenden Orten gezeigt:

    • 5. Juli: Sömmmeringplatz, 19 Uhr: Kulinarischer Neustadtsommer mit dem Krokodil Mainz & der Metzgerei »Beim Peter«, 21 Uhr: »Wege zur Kraft und Schönheit«, Musikalische Untermalung Live: Mr. Psycho Jones

 

    • 18. Juli, Kulturei – Zitadelle Mainz, 19 Uhr: Sommerwiese After Work mit der Weinraumwohnung, 21 Uhr: FILMZeit – Mach’s! Aber mach´s Mittellang.

 

    • 29. Juli, Raimunditor, 19 Uhr: »Dieses bescheuerte Herz«

 

    • 4. August, Frauenlobplatz, 16 Uhr: Infomeile, 21 Uhr Stadtradeln Mainz & International Cycling Film Festival

 

  • 9.-11. August, Landesmuseum Mainz, Einlass 19 Uhr, Filmbeginn 21 Uhr: Filmisches Menü in drei Gängen: 9.8.: Gruß aus der Küche á la Peter Greenaway, 10.8.: Ein Zeichentrick aus der Disney Werkstatt mit viel Gemüse, 11.8.: Cultureclash Komödie mit dem Duft von Curry.

| SoS

Textquellen, Infos und Karten: www.filmsommer-mainz.de
image_pdfimage_print