Sein Name und seine Stimme rütteln wach. Seit über 40 Jahren zählt Konstantin Wecker zu den bedeutenden deutschen Liedermachern, dem genug bekanntlich nie genug war.

Am 29. Juli 2018 tritt Konstantin Wecker um 19 Uhr im Rahmen von »Summer in the City« mit dem 23. Album »Poesie und Widerstand« Open Air auf der Mainzer Zitadelle auf. Anlässlich seines 70. Geburtstages hatte der Musiker, Autor und Schauspieler das Album mit Unterstützung von vielen anderen Sängern und Instrumentalisten aufgenommen. Der Titel weist auf die Spannbreite zwischen politischen und lyrischen Liedern hin. Ältere Lieder aus den vergangenen 20 Jahren wurden neu aufgenommen. Das Repertoire reicht vom schlichten Liebeslied (z. B. Schlendern) bis zum opernhaft instrumentierten und gesungenen Caruso.

Konstantin Wecker kommt auf die Mainzer Zitadelle im Rahmen seiner großen Jubiläumstour, die er 2017 anlässlich seines 70. Geburtstages begann. Über 70 Jahre Ungehorsam – verändert hat sich der Künstler in seinem Leben schon oft, ein Anderer ist er nie geworden. Seit Jahrzehnten ist der Münchner ein Garant für volle Säle und aufgeweckte Besucher.

| SoS

Textquellen, Infos und Karten: www.frankfurter-hof-mainz.de
image_pdfimage_print