Fado: Carminho widmet sich dem Werk des verstorbenen Komponisten Jobin; Flamenco: geht auch mit Jazz, beweist Antonio Lizante.

Carminho nimmt sich in ihrem vierten Album Carminho canta Tom Jobim einem der bekanntesten Komponisten der lateinamerikanischen Welt an: Antonio Carlos Jobim, auch Tom Jobim genannt. Am 25. April 2018 tritt die weltbekannte Fado-Sängerin im Frankfurter Hof Mainz auf. In ihrer Auswahl vermeidet Carminho allzu bekannte Klassiker aus Jobims Werk und widmet sich einer Kombination aus weltbekannten und weniger verbreiteten Songs ihres Lieblingsrepertoires.

Vermutlich ist das verbindende Element von Flamenco und Jazz in diesem Falle die Stimme von Antonio Lizana, kombiniert mit dem Saxophon, das er virtuos beherrscht. Am 23. April 2018 sind beide Talente vereint im Frankfurter Hof auf der Bühne zu erleben. Lizana verfügt über eine hohe Improvisationskunst und vermag unterschiedlichste Klangwelten zu verbinden. Auf seinem jüngsten Album »Oriente« kommt zusätzlich noch die arabische Musik ins Spiel. Special Guest ist Flamencotänzer José María Castaño.

| SOS

Textquellen, Infos und Karten: www.frankfurter-hof-mainz.de
image_pdfimage_print