Bino

Bino: In Ruhe stöbern

Es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht: BiNO wird am 12. November zehn Jahre alt! Pläne für das Jubiläumsjahr waren längst geschmiedet. Doch dann überraschte das Jahr 2020 mit turbulenten Herausforderungen, mit denen weder BiNO noch der Rest der Welt
gerechnet hatte. So wurden die Feierlichkeiten zum Jubeljahr schon früh zum Erliegen gebracht.

Jetzt im Jubiläumsmonat schickt BiNO an alle Kunden, Weggefährten und Kollegen aus der Branche ein großes »DANKE FÜR ZEHN TOLLE JAHRE!«

BiNO_Logo

Bino
Pariser Str. 107
55268 Nieder-Olm
Tel. 06136 7668840
lesen@bino-buchhandlung.de
www.bino-buchhandlung.de

Bino: Nehmen Sie sich eine Auszeit




Bino stöbern

Bino: In Ruhe stöbern

Wünschen Sie sich, einfach mal wieder in Ruhe bei BiNO zu stöbern? Ganz ohne das Wissen, dass sich Staus bilden könnten, so lange Sie nach Büchern schauen? Tun Sie sich mit Familie, Freunden oder Nachbarn zusammen und buchen Sie Extra-Stöberzeit bei BiNO außerhalb der Ladenöffnungszeit. Bis zu acht Personen können so gemeinsam bei uns stöbern.

Ob kurzfristig im September oder lang­fristig in der Vorweihnachtszeit. Sprechen Sie uns einfach wegen eines Termins an!

BiNO_Logo

Bino
Pariser Str. 107
55268 Nieder-Olm
Tel. 06136 7668840
lesen@bino-buchhandlung.de
www.bino-buchhandlung.de

Bino: Nehmen Sie sich eine Auszeit




Glücksmomente Bino

Bino: Nehmen Sie sich eine Auszeit

Unsere Tipps für kleine Glücksmomente und Auszeiten im Alltag: Unternehmen Sie eine Urlaubsreise im Kopf in die flirrende Hitze Capris mit dem neuen Krimi »Mitten im August« von Luca Ventura. Machen Sie es Tieren und sich selbst schön und lebendig mit Hilfe der Ratgeber »Der Kies muss weg«, »Mein Bienengarten« oder »Meise mag Melisse« aus dem Ulmer Verlag.

Zaubern Sie bereits beim Frühstück ein Lächeln auf die Lippen mit gutgelaunten Eierbechern, Toasttellern, Müslischalen oder Tassen der Grafik Werkstatt. Entdecken Sie Glücksorte – zu Hause oder unterwegs mit dem Buch »Glücksorte in Rheinhessen«.

BiNO_Logo

Bino
Pariser Str. 107
55268 Nieder-Olm
Tel. 06136 7668840
lesen@bino-buchhandlung.de
www.bino-buchhandlung.de

 

Bino: Mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet




Mainz lokal , Holger Schué

Lokal statt global

Vieles anders, manches ungewohnt, aber das Leben geht weiter und die Ideen, die lokal im Mainzer Wirtschaftsleben umgesetzt werden, zeigen: Wir bieten dem Virus die Stirn.

Es hat vielleicht zehn Tage gedauert, bis die ersten Aktionen der Mainzer Einzelhändler/-innen und Gastronomen/-innen eingetrudelt sind. Alle mussten sich erst berappeln und klären, wie der Betrieb organisiert werden kann, ob und welche staatliche Unterstützung in Frage kommt und die Antragsformulare verstehen. Aber dann ging es los und es hat bis heute nicht mehr aufgehört. Meldungen von Gewerbetreibenden, Dienstleistenden, Händler/-innen, Gastronomen/-innen und Kunstschaffenden machen deutlich: Wir lassen uns von den Großen im Online-Handel nicht alles wegschnappen. Wenn der persönliche Kontakt mit der Kundschaft nicht möglich ist, dann müssen wir das eben digital organisieren. Zumindest teilweise. Denn die Auslieferung fand bei einigen weiterhin von Mensch zu Mensch statt. Der Cardabela-Buchladen in der Neustadt war einer der ersten, der bestellte Bücher bis vor die Haustür brachte und weiterhin bringt (www.cardabela.de).

Ebenso Silke Müller und ihr Team von Erlesenes + Büchergilde – die sich außerdem herzlich bedanken für die ungeheure Unterstützung während der Ladenschließung. »Nach 30 erfolgreichen Tagen ‚Versandbuchhandlung’ ist das Team wieder vor Ort für Sie da und freut sich auf Ihren Besuch.« Der kostenfreie Lieferservice nach Hause oder an eine Wunschadresse könnte den­noch weiterhin genutzt werden (www.buechergilde-mainz.de).

Mainzer Online-Handel

Es dauerte nicht lange, da waren auch Schuhe und Hosen, Schreibwaren und Sportartikel, Schmuck und Spielzeug im Mainzer Online-Handel verfügbar – schön sortiert über die Branchenliste auf www.mainz.de sind sie es noch immer.

Alles konnte bei den Geschäften bestellt werden, vor deren verschlossenen Türen wir im analogen Leben standen. So wie die Kopfbedeckungen, die einerseits attraktive Hingucker sind und gleichzeitig für die länger werdenden Tage einen optimalen Sonnenschutz bieten. Solche »Modestatements für den Kopf« bietet das Huthaus am Dom nun wieder von Mensch zu Mensch nebst den passenden und ausgefallenen Asseccoires.

Seit der Lockerung am 20. April 2020 ist einkaufen zum Glück ja wieder in den Geschäften möglich – zusätzlich zur Online-Bestellung. Wie sehr sich manche darüber freuten signalisierte z.B. das »Wir sind wieder da!« von Moritz in der Klarastraße. Silvia Moritz schreibt: »Ganz schön aufregend unser 94stes Geschäftsjahr, so zwischendrin alleine mit all den Töpfen, Pfannen Messern und und und – aber ohne Sie. Wie schön, dass wir jetzt auch im Laden wieder für Sie da sein dürfen. Vielen Dank nochmals für Ihre Unterstützung während der letzten vier, fünf Wochen. Und damit wir im nächsten Jahr mit Ihnen zusammen unseren 95sten feiern können, bleiben Sie uns doch bitte weiterhin treu. Wir freuen uns auf Sie – Ihr Moritz-Team in der Mainzer Klarastraße 5. www.moritz-mainz.de«.

Lassen Sie es sich lokal schmecken

Essen, also fertige Gerichte nach Hause bestellen oder abholen, ist eigentlich nichts Besonderes, das gab es in »Vor-Corona-Zeiten« schon. Über Eintönigkeit lässt sich hier schon lange nicht mehr klagen, mittlerweile sind sogar Menüs mit Nachtisch zu haben. Dirk Maus hat einen »liebevoll« restaurierten Citroen HY zum »Foodtruck« umgebaut und bietet auf seinem Heidesheimer Sandhof wechselnde Gericht »to go« an www.dirk-maus.de.

Im »Hahnenhof« (Wallau­str. 18, Mainz/Neustadt) ist abholen und Lieferung (über Lieferando) möglich. Im Mai und Juni stehen neben den Hahnenhof-Klassikern wie Grillhendl, Wiener Schnitzel vom Kalb, ofenfrischer Spießbraten, hausgemachte Salate und Suppen auch verschiedene Spargelgerichte auf der Speisekarte (www.hahnenhof-mainz.de). Abendspaziergänge bei dem schönen Frühlingswetter lassen sich gut kombinieren mit dem Besuch eines der Lieblingsrestaurants – allerdings nur um das zuvor bestellte Essen abzuholen – im »Madoro« in der Neustadt (hier gibt es auch Mittagstisch www.madoro.de), im »Olympia« in Gonsenheim (Lieferservice wird auch angeboten (www.olympia-mainz.de), im »Mediterraneo« in HaMü (www.mediterraneo-mainz.de) und im »Red Chilli« (www.redchilli-thai.de). Hier erfolgt die Hauslieferung über »Mainz Liefert«, ein gemeinsamer Lieferservice verschiedener Gastronomen in Mainz (www.mainz-liefert.de).

Was an dieser Esskultur nicht befriedigt ist die Abwesenheit von Menschen, die zum »normalen« Leben dazugehören. Freundinnen und Freunde, die nach wie vor besser draußen bleiben sollten. Apropos draußen: Auch auf Mainzer Plätzen und in den Grünanlagen wird gerne gespeist. Glück hat, wer eine freie Bank dafür findet.

Genießen Sie leckere Rebsäfte

Nun lebt der Mensch vom Essen nicht allein. Trinken ist auch nicht schlecht. Wein zum Beispiel. Auch hier mussten und müssen wir nicht darben. Manche Winzer und Weinhandlungen liefern bereits ab sechs Flaschen kostenlos nach Hause, z.B. das Weinkontor Kessler in der Altstadt (www.weinkontor-kessler.de) und die Vinothek Laurenz in der Neustadt (www.laurenz-mainz.de). Biertrinkende müssen sich derweil mit Flaschen arran­gieren. Z.B. mit einer auf der das Logo der eigenen Lieblings-Location aufgedruckt ist. Das ist jeden­falls die Idee der Eulchen-Brauerei, die das »Main­zer Rettungsbier« braut, ein neues Eulchen Kellerbier, welches exklusiv für diese Aktion eingebraut wurde und ab Anfang Mai lieferbar sein soll (www.eulchen-bier.de).

Weintrinkende können sich mittlerweile an virtuellen Weinproben laben. Z.B. veranstaltet die GWC (Great Wine Capital) am 9. Mai 2020 einen virtuellen Ausflug in drei Weingüter. Mit dabei sind das Weingut Meyerhof in Flonheim, das Weingut Schuck Sonnenhof in Schwabenheim und das Weingut Bretz in Bechtolsheim. Eine Stunde soll die virtuelle Verkostung samt ebensolchen Rundgängen durch die Weingüter dauern. Die Probe erfolgt über das System »Zoom«, die vier zu verkostenden Weine bekommen die Teilnehmenden vorab zum Preis von 29 Euro (inkl. Lieferung/Versand) zugestellt. Infos und Anmeldung bis zum 3. Mai 2020 unter www.campus-mainz.net.

Lassen Sie sich lokal kulturell anregen

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz findet in diesem Jahr im realen Leben leider gar nicht statt. Aber die Verantwortlichen haben eine Publikation erstellt, die, so schreiben sie, »ein wunderschön gestaltetes Lesebuch zu unseren Nachbarländern im Norden« geworden sei und eine Auswahl von Projekten zum Motto »Nordlichter« vorstelle. Man kann es auch Online lesen – als PDF oder zum Blättern. (www.kultursommer.de/home/kultursommer)

»Ein Bild mit Durchblick« ist eines der Angebote des Landesmuseums Mainz in diesen Zeiten sich auch innerhalb der eigenen vier Wände mit Interessantem und Wissenswertem zu beschäftigen. Es geht um eine Art Aneignung der Technik von Sigmar Polke. Sein Spiel mit der Durchsichtigkeit könne auch im kleinen Format zu Hause weiter geführt werden. Eine klare Anleitung, wie das funktionieren kann, folgt hier: www.mein-weg-ins-museum.de.

| SoS

 

Essen to go & Lieferdienste in der Corona-Krise




Internationaler Frauentag - Cardabela

Cardabela: Ausstellung zum Internationalen Frauentag

Der Cardabela Buchladen in der Neustadt ist ein Garant für gute Bücher und ein Raum für aufregende Kunst. Im Rahmen des Internationalen Frauentags eröffnen hier die beiden Künstlerinnen Eymard Toledo und Juliane Tenner am 7. März 2020 um 17 Uhr ihre Ausstellung »Sie – Ela. Bilder von Frauen«. Ein Teil des Verkaufserlöses der Bilder geht an das Frauenhaus Casa Tina Martins in Brasilien.

Die Ausstellung ist bis zum 27. März 2020 zu den üblichen Ladenöffnungszeiten (Mo-Fr 10–18:30 Uhr / Sa 10–13 Uhr) zu sehen. Hier gibt es auch die kunstvoll gestalteten Bilderbücher Toledos direkt zum Mitnehmen.

 

cardabela-logo

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de



BINO Buchhandlungspreis

Bino: Mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet

Ein aufregendes Jahr ist im Nu verflogen. DER Glanzpunkt für BiNO war die Auszeichnung mit dem Deutschen Buchhandlungspreis! Wir sind dankbar für die Anerkennung, die uns so ganz offiziell mit Brief und Siegel gezollt wird. Und wir sind noch dankbarer für die lieben Grüße und Glückwünsche, die SIE überbracht haben. Wir danken Ihnen von ganzem Herzen.

Wir erfreuen uns jeden Tag, Sie mit lesenswerten Büchern und neuen Veranstaltungen zu überraschen. Und das bald im zehnten Jahr. Wie Sie sehen, ein weiteres besonderes Ereignis wirft große Schatten voraus…

Wir wünschen Ihnen eine geruhsame Adventszeit, schöne Feiertage und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Ihre BiNO Bücher in Nieder-Olm

BiNO_Logo

Bino
Pariser Str. 107
55268 Nieder-Olm
Tel. 06136 7668840
lesen@bino-buchhandlung.de
www.bino-buchhandlung.de

 

Bino: »Taratata« – das Originelle




Cardabela

Cardabela: Zwei Lesungen & eine Ausstellung

Die neuen Kalender des kleinen, aber feinen Hermann Schmidt Verlags aus Mainz, »Unser täglich Brot« und »An Apple a Day« verschönern durch ihre außergewöhnliche Aufmachung nun wirklich jeden Tag! Aber nicht nur diese Kleinode, auch viele weitere schöne Kalender sind ab sofort im Cardabela Buchladen erhältlich.

Wer sich lieber frei dem Zeitfluss hingibt, der kann für die nahenden Feiertage sicher noch die passende Lektüre gebrauchen. Egal ob als Weihnachtsgeschenk oder einfach so – das Cardabela-Team freut sich darauf, bei der Suche nach dem passenden Buch behilflich zu sein!

cardabela-logo

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de

 

Cardabela: Zwei Lesungen & eine Ausstellung




1909_kultur_buchwerkstatt

Jubiläum am Bahnhof

Die Buchwerkstatt in Gau-Odernheim feiert am 14. September 2019 ihr silbernes Betriebsjubiläum mit einem Straßenfest und einem Jazz-Konzert.

Der denkmalgeschützten Bahnhof aus dem Jahr 1895 in Gau-Odernheim (Foto) ist der Ort, an dem die Buchbindemeisterin Christine Merkel-Köppchen ihrer Arbeit nachgeht: Sie bindet Bücher, repariert sie, verwandelt Bücher in kunsthandwerkliche Unikate, stellt limitierte, handgebundene Kleinauflagen her, versieht Bücher mit Goldschnitten und restauriert sie.

Am 14. September 2019 feiert Christine Merkel-Köppchen das 25-jährige Bestehen ihrer Buchwerkstatt und der Gau-Odernheimer Bahnhof wird zur Kulisse für das erste öffentliche Straßenfest sowie von 19- 22 Uhr für ein Jazz-Konzert der Jazzmusikstudenten Philip Weyand (Piano), Lorenz Hirsch (Saxophon), Nico Klöffer (Bass) und Micha Jesske (Drums). Im Gepäck haben die vier Freunde eine Auswahl ihrer liebsten Jazz-Standards, die mit viel Energie und Spielfreude neu interpretiert werden. Eintritt frei.

| SoS

Textgrundlagen, Infos und Karten-Reservierung: www.theater-streu-licht.de




Cardabela

Cardabela: Zwei Lesungen & eine Ausstellung

Vom 2. bis 22. September 2019 laden wir Euch herzlich ein zur Ausstellung Inspiration Natur von Margunde Schenk. Mit ihren wunderbaren Bildern ist sie bei uns zu Gast im Cardabela Buch­laden. Midisage ist am 14.September um 16.00 Uhr.

Am 5. September 2019 liest Maike Wetzel um 19:30 Uhr aus ihrem Erzählband »Entfernte Geliebte«. Die Veranstaltung findet gemeinsam mit dem Literaturbüro e.V. Mainz statt. Luiz Rufato on the Road again… Er ist am 20. September 2019 um 19.30 Uhr bei uns zu Gast.

Das Buch der Unmöglichkeiten: Stadtgeschichten aus Sao Paulo. Lesung und Gespräch mit Übersetzung und Moderation: Michael Kegler.

Wir freuen uns auf Euer Kommen und bitten um Reservierung für die Lesungen bei uns im Laden.

cardabela-logo

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de

 

Übergabe: Weiter geht’s bei Cardabela

 




Cardabela

Übergabe: Weiter geht’s bei Cardabela

»Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaun« (Goethe). Das sagten sich Katharina Jerusalem und Eva Werner, als sie vor rund 40 Jahren den Buchladen ins Leben riefen.

Gute Literatur von kleinen ausgewählten Verlagen präsentieren, das haben sich die Beiden damals auf die Fahne geschrieben.

Jetzt verabschieden sie sich in den wohlverdienten Ruhestand. Dr. Thomas Schröder, bekannt aus dem Antiquariat am Ballplatz, und die langjährige Mitarbeiterin Helena Bose – zeitweise noch unterstützt von Eva Werner (sie kann’s nicht lassen) – werden die Buchhandlung im bewährten Sinne weiterführen.

 

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de

cardabela-logo




Cardabela Buchladen: Humorvoll sensibilisieren

Alles Klima! Heitere und nachdenk­liche Zeichnungen von Bettina Nutz. Wir von Cardabela freuen uns, Sie am Donnerstag, dem 6. Juni 2019 um 19.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung in unseren Buchladen einzuladen. Die Mainzer Illustratorin Bettina Nutz präsentiert Ihre neuesten Cartoons zum Thema Klimawandel. »Als Mutter bewegt mich der Klimawandel. Als Zeichnerin nutze ich den Cartoon, um auf humorvolle Weise für das Thema zu sensi­bilisieren«.

Die Ausstellung ist zu sehen bis zum 27.06.2019.

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de

cardabela-logo




bino

Bino: »Taratata« – das Originelle

So einen Schmuck haben Sie noch nicht gesehen – »Taratata« aus Frankreich. Alltagsgegenstände als Schmuckdesign, für SIE, die das Originelle liebt. Auch das Veranstaltungsprogramm bei BiNO ist wieder vielseitig: Im Juni liest und spricht Anne Rahn, Gärtnerin und Autorin von »Neues aus meinem Garten« über Gartenpflege und was man aus der Ernte des Gartens zaubern kann. Im September wird Felix Maria Arnet zum Thema »Scheitern« einen Vortrag halten, sowie eine musikalische Lesung zu »Rose Ausländer« stattfinden. Näheres erfahren Sie über die BiNO-Website.

BiNO_Logo

Bino
Pariser Str. 107
55268 Nieder-Olm
Tel. 06136 7668840
lesen@bino-buchhandlung.de
www.bino-buchhandlung.de

 




Cardabela

Cardabela-Buchladen: Eymard Toledo zu Gast

Am Samstag, dem 16.März 2019 um 16.00 Uhr sind Juju, Jojo und die wunderbare Autorin und Illustratorin Eymard Toledo zu Gast im Cardabela Buchladen. Ausstellungseröffnung der Originalillustrationen und Buchpremiere.

Die brasilianische Autorin erzählt von ihrer Arbeit, ihrer Collagentechnik und vom Leben in Brasilien. Am Donnerstag, dem 28. März liest Jürgen Heimbach aus seinem neuen Roman »Die rote Hand«. Die Lesung beginnt um 19:30. Eintritt: 5,- €. Um Reservierung wird gebeten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen

Helena, Thomas, Karin und Eva

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de

cardabela-logo




cardabela

Cardabela-Buchladen: Lesewünsche erfüllen

Wir wünschen unseren NeustädterInnen eine frohe Vorweihnachtszeit. Um all die vielen LeserInnen-Wünsche zu erfüllen, haben wir wieder viel gelesen und freuen uns, zum letzten Mal mit viel Freude und Spaß für alle das Passende Geschenk zu finden.

Am 15. Mai 2019 feiert Cardabela seinen 40. Geburtstag und damit ist unser »Kind« flügge geworden. Eva Werner und Katharina Jerusalem übergeben den Buchladen in die Hände von Helena Bose und Thomas Schröder.

Wir möchten uns schon jetzt einmal bei Euch für die jahrelange Treue und Freundschaft bedanken. Wir freuen uns auf Euren Besuch und wünschen lesensfrohe Tage.

 

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de

cardabela-logo




buecher_c-jaredd-craig-744902-unsplash

Literarische Reise

24 Lesungen bieten eine ideale Gelegenheit, um Rheinhessens beste Literatur auf sich wirken zu lassen: Die Veranstaltungsreihe »Rheinhessen liest« geht im November 2018 in die zwölfte Runde. Eine Auswahl der Veranstaltungen stellt DER MAINZER hier vor.

Im Chateau Schembs in Worms-Herrnsheim, liest am 4.11.18 um 17 Uhr Michael Bauer aus seinem Roman »Dutschki vom Lande«.

Eintritt: 5 Euro
Anmeldungen: Stadtverwaltung Worms, Tel. 062 41 853 1053
Infos: www.chateau-schembs.de

 

In Ingelheim können Sie am 14.11.18 um 18 Uhr Dorothee Gries begleiten: »Meuchler, Missetäter und Halunken« heißt ihre Krimitour zu den ehemaligen Ober-Ingelheimer Stadttoren. Im schummrigen Kerzenschein erfahren Sie, welch schaurigen Dinge sich in längst vergangenen Zeiten zugetragen haben.

Treffpunkt: Parkplatz hinter Burgkirche
Kosten: 6 €/Person
Kontakt: Dorothee Gries, 06132 87158, dorothee.gries@kwb-rheinhessen.de
Infos: www.kultur-und-weinbotschafter.de

 

Die rheinhessische Autorengruppe »Landschreiber« lädt gemeinsam mit der Theatergruppe des Landfrauenvereins Erbes-Büdesheim am 16.11.um 20 Uhr zur traditionellen Herbstlesung in der Kuhkapelle Heidenhof in Erbes-Büdesheim ein. Es geht um »Fundsachen«: Ständig sind die Menschen auf der Suche: Nach der Brille, dem Autoschlüssel, der verlorenen Zeit. Aber sie finden auch vieles: Einen Ort der Erinnerung, ein Stück Heimat, eine neue Liebe zum eigenen Dialekt. Ein vielschichtiges Thema für die Landschreiber.

Eintritt: 8 Euro
Anmeldung (Unbedingt, die Sitzplätze sind begrenzt!)
Kontakt: 06731 42228, wuensche-heiden@web.de
Infos: www.landschreiber-rheinhessen.de

 

Eine musikalische Lesung mit Karin Kinast und Michelle Lebonte findet am 23.11.2018 um 19 Uhr im historischen Kreuzgratgewölbe in der Anhäuser Mühle (Monsheim) statt. Die österreichische Autorin Karin Kinast lebt seit 1997 in Rheinhessen. Sie wird bei der Lesung begleitet von der Saxofonistin Michelle Labonte.

Kartenreservierung: 06243/1809-10
Infos: www.vg-monsheim.de

 

»Worms literarisch 1918 bis 1933« heißt es am 28.11.18, um 19 Uhr im Wormser Weinladen Borgnolo. Gelesen werden Texte von Richard Kirn, Peter Bender und Georg K. Glaser.

Eintritt: 5 Euro
Anmeldung: Stadtverwaltung Worms, 06241 8531053
Infos: weinladen@valckenberg.com

 

| SoS




Cardabela

Cardabela-Buchladen: Unsere Lieblingsbücher

Die heißen Sommertage haben wir mit unserer frischen Schifffahrt mit Jazz und Literatur auf dem Weg nach Frankfurt fröhlich beendet (siehe Foto).

Nun haben wir viele Lieblingsbücher gelesen und freuen uns auf alle neugierigen Leser. Unsere Lesetipps: Mengestu, Unsere Namen – ein überwältigender Roman; Leky, Was man von hier aus sehen kann – erzählt von Selma und einem Dorf im Westerwald; Woodson, Ein anderes Brooklyn – vier Mädel werden erwachsen auf dem heißen Pflaster Brooklyns; Aramburu,

Patria – der große Roman über Spanien und die ETA, Kordon, Hadscha… Nicht nur für Jungs ab 14 eine super Geschichte…

 

Cardabela-Buchladen
Frauenlobstr. 40
Tel. 614174
www.cardabela.de

cardabela-logo