Wissenschaftliche Themen rund um Gender, Familie und Diversität stehen, aus der Perspektive unterschiedlicher Fachrichtungen, im Vordergrund: »Denkanstöße – Food for Thought«.

Es gibt günstige Suppen von »Salädche« und kostenlose Einblicke in die Forschungsprojekte von Nachwuchswissenschaftler/-innen aus den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften. Miteinander diskutieren ist angesagt, Netzwerken die Folge und persönlicher Austausch ist nicht ausgeschlossen.

Die interdisziplinäre Veranstaltungsreihe »Denkanstöße – Food for Thought« wird von der Frauen- und Familienförderung des Fachbereichs 05 in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen 01, 02, 05, 07, 09 und der Kunsthochschule an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) organisiert.

Die Veranstaltungen der Reihe finden im Wintersemester 2019/2020 jeweils dienstags von 12:15 bis ca. 13:00 Uhr im Fakultätssaal (Raum 01-185) im Philosophicum, Jakob-Welder-Weg 18, auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz statt.

Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Themen im Dezember 2019 und Januar 2020

Dienstag, 3.12.2019 Religion, Sexualität und die Rolle von Frauen bei den Herrenhutern des 18. Jahrhunderts; Prof. Dr. Wolfgang Breul (Evangelische Theologie)
Dienstag, 10.12.2019 Zwischen Ehebruch und Heiliger Hochzeit. Antike Auseinandersetzungen mit dem Problem der Jungfrauengeburt; Prof. Dr. Thomas Blank (Alte Geschichte)
Dienstag, 14.01.2020 Zwischen Familiengründung und Sinnerfüllung: Analysen zur Vereinbarkeit des Übergangs zur Elternschaft mit dem persönlichen Lebenssinn junger Erwachsener; Anita Hopp (Erziehungswissenschaften)
Dienstag, 21.01. 2020 The female Complaint, Self-Help and Memoirs; Maren Emde (DFG-Graduiertenkolleg »Life Sciences, Life Writing«)
Dienstag, 28.01.2020 Critical Bodies. Autobiographische Narrative im Kontext von HIV/AIDS; Astrid Magiera (DFG-Graduiertenkolleg »Life Sciences, Life Writing«)

| SoS

Textgrundlagen: www.uni-mainz.de

image_pdfimage_print