An Sankt Martin kommt traditionell eine Martinsgans auf den Tisch. Aber warum eine Gans? Die Erklärung liefert eine Legende: Als der bescheidene Martin von seiner Bischofswahl erfuhr, soll er sich in einem Gänsestall versteckt haben, um der Berufung zu entgehen. Die Vögel verrieten in jedoch durch ihr Geschnatter und landen seither auf dem Teller. So auch dieses Jahr wieder am 11.11. in der Stadthausschänke. Am besten, Sie reservieren sich gleich eine Portion Brust oder Keule mit Rotkohl und Klößen.

 

Stadthausschänke
Stadionerhofstraße 1
Tel. 225845
www.stadthausschaenke-mainz.de

stadthaus-schaenke-logo

image_print